Aktuelles aus der Rechtsprechung

Hier finden Sie aktuelle Urteile zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Kanzlei.

 

 

Urteile aus dem Strafrecht

Verurteilung einer 25-jährigen Paketdiebin (Mon, 02 Jul 2018)
Eine Frau erwartete ein Päckchen mit neuen Kleidern. Obwohl der Zustelldienst das Päckchen vor der Wohnungstüre abgelegt hatte, war es dort am Abend nicht auffindbar. Die Frau fand im Müll Reste der Verpackung mit ihrem Namen. Diese brachte sie zur Polizei, die sich auf Spurensuche machte.
>> Mehr lesen

Urteil: Hitlergruß in Verfahrenpause gegenüber Polizeibeamten (Mon, 25 Jun 2018)
Während einer Verhandlungspause wurde der Angeklagte wieder in den Zellentrakt geführt. Als er an zwei Polizeibeamten vorbeiging, drehte der Angeklagte sich in deren Richtung, streckte seinen rechten Arm zum "Hitler-Gruß" aus und sagte laut und vernehmlich das Wort "Heil". Das Verhalten zog weitere rechtliche Konsequenzen nach sich.
>> Mehr lesen

Urteile aus dem Arbeitsrecht

Urlaub ohne Genehmigung - Kündigung! (Wed, 11 Jul 2018)
Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf weist in seinem Urteil (Az. 8 Sa 87/18) darauf hin, dass die eigenmächtige Inanspruchnahme von Urlaub ein Kündigungsgrund sei, der an sich sogar eine fristlose Kündigung rechtfertige.
>> Mehr lesen

Arbeitnehmerhaftung: Missgeschick, Unfall oder Absicht? (Sun, 27 May 2018)
Arbeitgeber werfen Arbeitnehmern oft vor, mit Betriebsmitteln unachtsam, sorglos oder verschwenderisch umzugehen, und oft genug kommt es auch zu einem Schaden. Doch wann muss der Arbeitnehmer dafür geradestehen und den Schaden selbst bezahlen? Dieser Beitrag beleuchtet die Fallgruppen.
>> Mehr lesen

Urteile aus dem Mietrecht

Urteil: Defekter Küchenabfluss - Mietminderung wegen Geruch (Sun, 08 Jul 2018)
Mietminderung: Sorgt ein defektes Küchenabflussrohr für regelmäßig unangenehme Gerüche in der ganzen Wohnung, kann der Mieter die Miete um zehn Prozent mindern. Dies hat das Landgericht Berlin durch Urteil entschieden.
>> Mehr lesen

Starke Zugluft im "Passivhaus" begründet Mietmangel (Wed, 04 Apr 2018)
Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat durch Urteil entschieden, dass kalte Zugluft in der Wohnung eines neu errichteten Passivhaus einen Mietmangel darstellt, welcher eine Minderung der Miete um 10 % rechtfertige.
>> Mehr lesen

Hier finden Sie uns

Rechtsanwalt Reinel
Adolf-Schmetzer-Str. 24
93055 Regensburg

Kontakt

Kontaktieren Sie mich einfach unter

 

Telefon: +49 941 20 05 29 06

Telefax: +49 941 94 22 90 29

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Reinel, Adolf-Schmetzer-Str. 24, 93055 Regensburg
Telefon: 0941/20052906, Telefax: 0941/94229029, info@rechtsanwalt-reinel.de